Im Mai diesen Jahres war ich das erste Mal bei Lisa. Sie hatte sich auf mein damaliges Modelgesuche mit Ihren 3 Pferden gemeldet und ein Termin war schnell gefunden. Schon beim Ankommen waren wir uns einander sympathisch und hatten zwischen den einzelnen Sessions jede Menge Zeit zum Quatschen. Wie sich dabei herausstellte, waren wir beide Pferdemädchen vom gleichen Schlag und teilten in vielerlei Hinsicht die gleichen Ansichten. Was sollte da noch schief gehen!? Richtig, nichts! Unser Shooting war ein voller Erfolg mit einer Menge Spaß und es entstanden viele tolle Bilder. Auch in der ganzen Zeit danach blieben wir in Kontakt und umso mehr habe ich mich gefreut, als Lisa mich, zusammen mit einer Freundin, für ein Folgeshooting gebucht hat.

Jetzt im Juli war es so weit und ich war wieder auf der Bahn. Bei Lisa angekommen, war es, als hätten wir uns erst vor kurzem gesehen. Nachdem die Portraits ihres Spaniers im Kasten waren, verluden wir das Pony in den Anhänger und fuhren ins nicht weit entfernte Brandenburg zu ihrer Freundin Melanie, die dort bereits mit ihrem Schimmel Washington auf uns wartete. Nach kurzem Fußmarsch erreichten wir den See, welcher uns als Location dienen sollte und nutzten die Umgebung ringsherum für ein paar Portraits, sowie Kuschel- und Actionbilder. Eine so schöne und vielfältige Location habe ich selten gesehen – hohe Gräser neben traumhaften Sandwegen, Stoppelfelder, Rotkiefern und inmitten ein See.

Die Kirsche auf der Sahne war der wundervolle Sonnenuntergang, der alles in ein märchenhaftes Licht tauchte. Da schlägt das Fotografenherz gleich höher! Zum Schluss ging es für alle ins kühle Nass. Gerade Washington war voll in seinem Element und plantschte, was das Zeug hält! Selten habe ich so einen Genießer gesehen (und gehört).

Auf dem Rückweg zum Hänger und anschließend auch zum Stall entstanden bereits jede Menge neuer Ideen für ein nächstes Shooting und ich freue mich schon jetzt unheimlich auf ein Wiedersehen! Wie auch Lisa mir bestätigte, ist es mehr, als würden ich einen Abend unter guten Freunden verbringen, die sich schon jahrelang kennen, als würde ich zu einem Kundenauftrag fahren. Und ich bin unglaublich dankbar dafür!

Im folgenden seht ihr noch ein paar weitere Bilder, die während unserer gemeinsamen Zeit entstanden sind.